Bühnenbild_Schnellseinsatzgruppe_web_AdobeStock_169266287.jpg
SchnelleinsatzgruppeSchnelleinsatzgruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rettung & Bevölkerungsschutz
  3. Schnelleinsatzgruppe

Schnelleinsatzgruppe – Dynamik und Rettung

Ansprechpartner

Herr
Martin Schmid

Tel: 0711 39005 - 730
Fax: 0711 39005 - 55
m.schmid@drk-esslingen.de Teckstr. 52
73734 Esslingen

Die Schnelleinsatzgruppe kommt in Großschadensfällen zum Einsatz, wenn die Kapazitäten des Rettungsdienstes nicht ausreichen oder die Rettungsdienstfahrzeuge zu lange am Einsatzort gebunden werden. Dies kann zum Beispiel bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn der Fall sein. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben als Grundausbildung eine Sanitätsausbildung absolviert.

Schnelle Hilfe, die Lücken schließt

Schnelleinsatzgruppen unterstützen den Rettungsdienst bei größeren Schadensfällen und bei einem Massenanfall von Verletzten. Als kleinere Einheit, im Vergleich zu Einsatzeinheiten des Katastrophenschutzes, sind die Schnelleinsatzgruppen flexibler und schneller einsetzbar. Ihre Alarmierung erfolgt über die Rettungsleitstellen. Damit schließen sie die Lücke zwischen Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Für aktive Helferinnen und Helfer, mit einer Vorliebe für Dynamik und Rettung, ist die Schnelleinsatzgruppe genau das richtige.

Es gibt verschiedene Arten von Schnelleinsatzgruppen (SEG), für die Sie sich engagieren können:

  • SEG Rettungsdienst
  • SEG Sanität
  • SEG Betreuung
  • SEG Führungsunterstützung

Wer sich für eine bestimmten Schnelleinsatzgruppe interessiert, wird vom Deutschen Roten Kreuz entsprechend ausgebildet. Das Wissen und die Kenntnisse befähigen nicht nur für den Einsatzfall, sondern sind auch im privaten Alltag von großem Nutzen. Sie profitieren also doppelt von einem Engagement in einer Schnelleinsatzgruppe.

Profitieren Sie als aktives Mitglied!

Als aktives Mitglied in unserem DRK-Kreisverband Esslingen profitieren Sie

  • von einem beitragsfreien Rückholdienst aus dem Ausland
  • Schulungsangebote des Deutschen Roten Kreuzes
  • gesellschaftliche Anerkennung
  • Teilhabe an einer Gemeinschaft
  • Fertigkeiten und Kenntnisse für Ihren privaten Lebensbereich

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.